Eine klassische Arbeitszeiterfassung liegt dann vor, wenn Kommen und Gehen sowie die Pausen der Mitarbeiter erfasst werden. Die Stunden werden auf ein Arbeitszeitkonto verbucht. Hier werden auch Urlaubs- und Krankheitstage sowie Überstunden verrechnet.


Anwendungsfall / Vorteile


  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • Automatisierung von Routineaufgaben in der Personalarbeit 
  • minutengenaue Erfassung
  • Verzögerungsfreies Antragswesen für Urlaubstage, Korrekturen, Überstundenauszahlung usw.
  • Eingabe per Terminal oder Browser


Klassische Arbeitszeitkonten einstellen

Mit askDANTE können Sie für jeden Mitarbeiter individuell festlegen, welche Art der Zeiterfassung er oder sie betreiben soll. Das hat den Vorteil, dass so ganz flexible, heterogene Strukturen (Festangestellte, Freiberufler, Zeitarbeit) im Unternehmen abgebildet werden können. Um einem Mitarbeiter eine klassische Arbeitszeiterfassung zu zuordnen, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Arbeitszeitprofil einrichten

Zunächst muss ein Arbeitszeitprofil (Teilzeit, Vollzeit etc.) eingerichtet werden, soweit dies noch nicht geschehen ist. Gehen Sie im Menü auf 'Verwaltung' und 'Arbeitszeitprofile'. Hier finden Sie alle Arbeitszeitprofile, die Sie bereits eingerichtet haben. Um ein neues zu erstellen, gehen Sie rechts unten in der Fußleiste auf den Button 'Neu'.



Tragen Sie nun in den Dialog eigene Daten oder folgende Übungsdaten ein:

Name: Teilzeit 22 Stunden
Arbeitszeit pro Zeitraum

Zeitraum: Woche
Arbeitszeit: 22 h

Berechnung Arbeitszeit: Standard
Berechnung Pausen: ArbZG


Klicken Sie nun auf 'speichern'.

Schritt 2: Standort einrichten

Zudem muss ein Standort eingerichtet werden, wenn dieser noch nicht von Ihnen eingetragen wurde. Gehen Sie dazu auf 'Einstellungen' und 'Standorte'. Hier finden Sie alle von Ihnen eingerichtete Standorte.

Gehen Sie nun auf den Button 'neu' rechts unten in der Fußleiste, wenn Sie  einen weiteren Standort einrichten möchten.


Tragen Sie nun Ihre Daten oder folgende Übungsdaten ein:

Name: Hamburg
Land: Deutschland
Bundesland: Hamburg


Klicken Sie auf 'speichern'.

Schritt 3: Benutzer einrichten und Zeitkonto aktivieren

Nachdem die Vorarbeiten erledigt sind, gehen Sie nun im Menü auf 'Verwaltung' und 'Benutzer'. Hier finden Sie alle von Ihnen eingerichteten Benutzer.

Zur Übung richten wir auch einen neuen Benutzer ein. Klicken Sie dazu auf den Button 'Neu' rechts unten in der Fußleiste.



Tragen Sie für den Benutzer alle relevanten Daten oder folgende Übungsdaten ein:

Anrede: Herr
Vorname: Albert
Nachname: Einstein
Personal-Nr.: EM2
Online-Zugang: Nein


Wichtig: Aktivieren Sie nun das Zeitkonto für den Benutzer! Klicken Sie dazu am Ende des Dialogs auf den Punkt 'Zeitkonto aktivieren'

Speichern Sie die Angaben ab.

Schritt 4: Übernahme aus dem Alt-System

 Hier können Sie Daten aus dem Alt-System übernehmen, d.h. Urlaubstage und Überstunden. Dieses Punkt überspringen wir erst einmal.

Schritt 5: Stundenkonto einrichten

Geben Sie hier an, ab wann das Stundenkonto geführt werden soll und wie hoch der Urlaubsanspruch im Jahr ist.



Wählen Sie dann das 'Arbeitszeitprofil' und den 'Standort' aus.


Zurück

Kehren Sie zu Arbeitszeiterfassung auf Kostenstellen oder Projektbuchungen mit Arbeitszeiterfassung zurück, wenn Sie diesen Artikel ursprünglich gelesen hatten.


Schritt 6: Zeiterfassung einrichten

In diesem Dialog bestimmen Sie, welche Art der Zeiterfassung der Benutzer betreiben soll.



Für eine klassische Arbeitszeiterfassung nehmen Sie bitte diese Einstellungen vor:

„Wie soll die Arbeitszeit berechnet werden?“

  • Kommen und Gehen

Wählen Sie die Eingabearten aus:

  • Web-Eingabe
  • Terminal 
  • Virtuelles Terminal


Klicken Sie auf 'speichern'.

Sie haben nun einen Benutzer mit einer klassischen Arbeitszeiterfassung erstellt.

Inhalt